Wohngeld bei kleine Rente





Wohngeld bei kleine RenteDie Rente, die vom Staat gezahlt wird, nachdem man das Rentenalter erreicht hat, wird aufgrund der Einzahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung und dem allgemeingültigen Rentensatz berechnet. Manchmal kann es jedoch vorkommen, dass die Rente wegen verschiedener Faktoren recht gering ausfällt. Derartige Faktoren sind zum Beispiel Selbstständigkeit. Denn als Selbstständiger leistet man keine Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung. Eine private Altersvorsorge ist dann unverzichtbar.

Unterstützung bei kleine Rente

Wenn man als Rentner nur eine kleine Rente bekommt, dann kann man sich an den Staat wenden, um finanzielle Unterstützung zu bekommen. Dies ist bei verschiedenen Stellen möglich. Zuerst einmal kann man Wohngeld beantragen, wenn man in einer Mietwohnung wohnt. Dabei sind jedoch auch wieder verschiedene Faktoren von Bedeutung, die die Höhe des Wohngeldes bestimmen. Dazu gehören zum Beispiel die Größe der Wohnung und auch die Anzahl der in der Wohnung lebenden Personen. Selbstverständlich wird auch das Einkommen zugrunde gelegt.

Außerdem kann man finanzielle Unterstützung beantragen, sofern die Grundsicherung nicht gegeben wird. Reicht also die kleine Rente nicht aus, um den Lebensunterhalt zu sichern, können Sozialleistungen beantragt werden. Auch hier sind selbstverständlich wieder verschiedene Faktoren von Bedeutung.

Außerdem kann man auch bei Krankenkassen um Unterstützung für die medizinische Betreuung bitten. Vor allem Rentner müssen sich oftmals behandeln lassen und können kaum selbst für die Kosten aufkommen. Bei Krankenkassen können Zuschüsse, Befreiung von Zuzahlungen für Medikamente und weitere Leistungen beantragt werden.

Weiterführende Quellen und interessante Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Menü schließen